Sommerfest 2013

Am 21.06.2013 fand im Rahmen der letzten Wölflings- und Jungpfadfinderstunde vor den Ferien ein großes Sommerfest statt. Alle Kinder waren mit ihren Eltern und Geschwistern eingeladen den Nachmittag bei uns zu verbringen und tatsächlich tummelten sich etwa 30 Personen auf dem Rasen vor der Gemeinde. Besonders haben wir uns über den Besuch von drei ehemaligen Jungpfadfindern gefreut.

 

Nach einer kurzen Begrüßung konnten die Kinder ihre Fähigkeiten spielerisch mit denen der Eltern messen. Zunächst mussten Bäume anhand ihrer Blätter und Früchte erkannt werden, bevor handwerkliches Geschick beim Nägel einschlagen gefordert war. Beim Schokokusswettessen legten sich einige Eltern richtig ins Zeug bevor die grauen Zellen beim Buchstabieren gefordert waren. Zum Schluss gab es ein großes Tauziehen, dass die Eltern nur mit tatkräftiger Unterstützung der Wölflings- und Jungpfadfindermitarbeiter gewinnen konnten.

 

Mittlerweile brannte bereits ein kleines Feuer und es wurden einige Lieder gesungen, während die ersten Würstchen und Steaks auf dem Grill landeten. Dann kam der wohl traurigste Punkt des Programms: Wir verabschiedeten Robert nach vielen Jahren als Wölflingsmitarbeiter. Auch auf diesem Weg nochmal vielen Dank für die schöne Zeit und die Bereitschaft sich jeden Freitag einzubringen und den Kindern etwas mit auf ihren Lebensweg zu geben!

 

Nachdem wir den anwesenden Wölflingen zumindest versichern konnten, dass es trotzdem eine erste Wölflingsstunde nach den Sommerferien geben wird, mussten wir uns auch leider noch von einem Jungpfadfinder aufgrund eines Umzugs verabschieden.

 

In der Zwischenzeit war auch das Grillgut fertig, so dass wir uns bei Würstchen, Fleisch und Salaten und später auch Stockbrot stärken konnten. Es war eine fröhliche und ausgelassene Stimmung. Besonders schön war es zu sehen, wie manche Eltern mit den Kindern spielten und herumalberten.

 

Uns Mitarbeitern hat das Sommerfest eine Menge Spaß gemacht und auch den Eltern und Kindern schien es sehr gut gefallen zu haben. Einige Eltern teilten uns nochmals mit, wie wichtig sie die Arbeit finden und wie viel die Kinder bereits davon profitiert haben. Es ist also zu hoffen, dass die Wölflings- und Jungpfadfinderarbeit auch nach den Sommerferien weitergeführt werden kann.

 

Gut Pfad,

 

Dominic

Herrnhuter Losung

Die Losung wird geladen...

Oncken:Partnerprogramm